deutsch | english
HOME
PETITION
VERANSTALTUNGEN
ANSPRACHEN
Yuko Gulda, 2008
Tadatoshi Akiba, 2009
Norbert Scheed, 2009
Gertraud Führer, 2009
Maher Nasser, 2009
Yukiya Amano, 2010
Ana Maria Cetto, 2010
Maher Nasser, 2010
Klaus Renolder, 2012
Yuko Gulda, 2013
Nachruf Dr. Scheed, 2014
Péricles Gasparini, 2014
Thomas Mützelburg, 2014
Yuko Gulda, 2014
Yuko Gulda, 2015
Yuko Gulda, 2016
Alissa Jachs, 2016
Yuko Gulda, 2017
MAHNSTEIN
AMBASSADOR FOR PEACE
YUKO GULDA
ANTRAG
ZEREMONIEN
UNTERSTÜTZUNG
KONTAKT
IMPRESSUM

YUKO GULDA

Einen schönen Nachmittag, meine Damen und Herren!

Herzlich Willkommen zur Veranstaltung im Jahre 2017 „8.8. Genbaku No Hi in der UNO-City Wien.

Heute möchte ich eine persönliche Nachricht anführen.

Jahr für Jahr ist die Lage in der Welt schlimmer als je zuvor; Kriege, Naturkatastrophen, der Aufstieg so vieler Regierungen, die von Diktatoren geführt werden. Vielleicht sind Gier und die Weltwirtschaft die Hauptursachen für viele dieser grausamen Situationen.

Darüber hinaus ist die heutige Technologie erstaunlich und unabkömmlich, aber worauf wir unsere Aufmerksamkeit mehr als alles andere wirklich lenken sollten, ist "zu leben".

"Um zu leben", brauchen wir Luft, Wasser und nicht verseuchte Erde. Ich glaube, die Erhaltung der natürlichen Welt ist das Wichtigste, was wir zu einem guten Leben benötigen. Es ist die Natur, zusammen mit ihren Pflanzen und Lebewesen, die über unserer eigenen Spezies und über Gott bzw. allen Göttern irgendeiner Religion steht.

Seit etlichen paar Jahren lade ich Jugendliche ein, diese Veranstaltung zu übernehmen. Was ich getan habe, war eigentlich für ihr Wohlbefinden und für die Generationen nach ihnen. Da die Welt zu diesen Generationen gehören wird, sind sie dafür verantwortlich, dass sie besser wird, als wir sie verlassen haben.

Heute ist für mich das letzte Genbaku No Hi Event in der UNO City Wien, welches ich ins Leben gerufen habe.


 

Yuko Gulda Atomic Bomb Awareness Day 2015

Ich werde mich den Rest meines Lebens meinen Musikaktivitäten widmen, aber auch meine humanitären Aktivitäten fortsetzen, die 1968 begannen und die sich zu diesen Genbaku No Hi Events entwickelt haben.

Meine humanitären Tätigkeiten begannen mit einer kleinen Spendenbox mit dem Titel "Be Human", die ich mitgenommen habe, als ich meinen Mann Friedrich Gulda auf seinen weltweiten Konzerttouren begleitete.

Die "Be Human"-Aktivitäten gaben mir Gelegenheit, andere Leute kennenzulernen, die den weniger Begünstigten helfen wollten.

Eine Sache, die ich immer wieder gesagt habe, war: "Sei bewusst und aufmerksam für die Bedürfnisse anderer Menschen.“

Mit dieser Aussage, möchte ich dieses „8.8 Genbaku No Hi Event in der UNO-City Wien beenden, da ich meine Führung der Genbaku No Hi Bewegung aufgebe. Meine Hoffnung ist, dass die Jugendlichen, die dieses Programm erben, diese Haltung behalten, die Bewegung weiterführen und verbessern werden.

Zum Schluss möchte ich mich nun von ganzem Herzen bei all jenen bedanken, die mir schon seit vielen Jahren mit der Unterstützung des Genbaku No Hi Events geholfen haben.

Vielen herzlichen Dank!